!!! DIES IST DAS NATIONALE TRANSITIONSVERFAHREN GEMÄß DEM BELGISCHEN KE BIOZIDE !!! Schauen Sie sich das europäische Verfahren an, wenn die Wirkstoffe auf europäischer Ebene zugelassen sind.


Ab Januar 2018 muss ein Antrag auf Notifizierung spätestens 6 Monate VOR dem auf EU-Ebene festgelegten Genehmigungsdatum eingeführt werden! Ein nach Ablauf der Frist gestellter Antrag wird abgelehnt.


Um einen Antrag auf Notifizierung darzustellen, müssen Sie eine Papierakte (über das Notifikationsformular) oder einen elektronischen Antrag (über das Programm "Application Form Generator") erstellen und eine Gebühr von 500€ entrichten (konsultieren Sie die Übersichtstabelle im Anhang für abweichende Beträge wie für die Änderung einer Notifikation). 

Ab Juli 2017 müssen die Sicherheitsdatenblätter der nicht aktiven Inhaltsstoffe beim Antrag hinzugefügt werden.


Für die in-situ-Erzeugung einer aktiven Substanz auf der Grundlage eines oder mehrerer Vorläufer (mit Biozid-Absicht) gilt auch das Notifizierungsverfahren.


Wichtig: 

  • Informationen über das Verschicken des Dossiers und die administrative Verwaltung
  • Bitte beachten Sie die Anforderungen von Artikel 95 der Biozid-Verordnung bezüglich Lieferanten von Wirkstoffen
  • Informationen über die Bearbeitungszeit Ihres Dossiers
  • Informationen über die Zahlung der Gebühr
  • Informationen über den jährlichen Beitrag von Absatzmengen
  • Informationen über die Homologationsnummer, welche auf dem Etikett erscheinen sollte
  • Informationen über den geschlossenen Kreislauf



[Achtung: Die Weblinks und Dateien in diesem Abschnitt sind zurzeit noch nicht auf Deutsch verfügbar.]